Geschichte

Ursprünglich gehörte das Gelände zur ehemaligen Gardinenweberei als Teil der Bleicherei Uhingen und wurde 1938 von den Bader Lederwerken in Göppingen erworben.

Steigender, auch internationaler Wettbewerb und sinkende Umsätze verhinderten in den Folgejahren die Produktion sinnvoll aufrecht zu erhalten. Deshalb wurde beschlossen die Produktion zum Jahresende 1964 stillzulegen. Allen Mitarbeitern in Uhingen wurde angeboten, im Göppinger Werk weiter beschäftigt zu werden.

Das Firmenareal wurde in den darauffolgenden Jahrzenten an verschiedene Unternehmen verpachtet und überwiegend als Lagerstätte benutzt.

Im Jahr 2003 entschloss sich Thomas Bader, Urenkel des Bader- Leder Firmengründers,

gemeinsam mit seiner Frau Gabi die ehemalige Fabrikanlage einer neuen Bestimmung zuzuführen.

Auf dem Gelände entstand zunächst eine Lokalbrauerei mit Restaurant, Eventsaal und Biergarten.

Nach und nach entstanden die Orangerie und BrennBar sowie das Hotel und der Stad‘l.

2011 reihte sich unser Restaurant „Burgschänke“ auf dem Hohenrechberg mit ein.

 

  

Auch heute erinnert noch vieles im Gerber Park an die frühere Verwendung.